Interkulturelle Bildung

Interkulturelle Bildung ist die Vermittlung von interkultureller Kompetenz, damit eine positive Wertschätzung von kultureller Vielfalt und individueller Verschiedenheit entsteht.

Für uns bedeutet das, dass interkulturelle Bildung dann eine Chance hat, wenn sie schon von klein an vermittelt wird. Deshalb setzt der Kindergarten der Kulturen seinen pädagogischen Schwerpunkt auf eine interkulturelle Erziehung.

Denn heute leben wir in einer globalisierten Welt, in der sich verschiedene Kulturen mit den unterschiedlichsten Ansichten und Lebensarten begegnen - zusammen arbeiten, Sport machen, leben und gemeinsam spielen.

Doch dabei kommt es oft zu kulturellen Missverständnissen und Konflikten.

Aber warum ist das so?

Wir haben meist nur ein eingeschränktes Bewusstsein für unsere eigene Kultur und sind dadurch in unserem Verhalten beeinflusst.

Wir wissen nicht allzu viel über fremde Kulturen, weshalb wir leicht die Orientierung verlieren können, sobald sich unser Gegenüber anders verhält, als wir es vielleicht erwarten. Manchmal fehlt es uns auch an Aufgeschlossenheit und Respekt gegenüber unseren Mitmenschen.

Da wir nicht immer eine Lösungsstrategie parat haben, entsteht leicht ein toleriertes Nebeneinander statt ein geschätztes Miteinander.

Und genau das wollen wir ändern…

Wir wurden in das Programm „Inter­kulturell-inter­religiös sensible Bildung in Kindertages­einrichtungen“ der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg aufgenommen. Im Rahmen dieses Programms führen wir bis 2018 verschiedene inter­kulturelle und inter­religiöse Aktionen durch.

Stiftung Kinderland Baden-Württemberg Logo

Wir danken der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg für die finanzielle und inhaltliche Unterstützung.